SV Blau-Weiß Thalhausen 1922 e.V.
SV Blau-Weiß Thalhausen 1922 e.V.

Die Vereinsgeschichte

1922

:

Erste Teilnahme an den Meisterschaftsspielen der Gruppe Westerwald

1941

:

Ende des Spielbetriebes bedingt durch den 2.Weltkrieg

1946/47

:

Schnelle Wiederaufnahme des Spielbetriebes nach Kriegsende

     

1949/50

:

Staffelsieger, 2er der Kreismeisterschaft und im Pokalwettbewerb werden die Blau- Weißen durch einen 6:0 Sieg über Windhagen Westerwaldmeister

1951




:




Kreispokalsieger, welcher zur Teilnahme an der Bezirksliga-Aufstiegsrunde berechtigt. Durch einen 6:2 Sieg über Gönnersdorf besiegelt der SV- Thalhausen den Aufstieg in die höhere Spielklasse.

Im Folgejahr konnte die Klasse nicht gehalten werden und der SV stieg wieder ab.

1954

:

Als erster im Kreis Neuwied und erster im Bezirk Koblenz belegte Thalhausen unter 800 rheinland-pfälzischen Vereinen den 8.Platz

1955/56

:

5. Platz in der 1.Kreisklasse und außerdem gewinnt der SV- Thalhausen zum zweiten Mal die Kreispokalmeisterschaft. In der Kreismeisterschaft belegen sie den 2. Platz.

1957

:

Sieg der zweiten Ausspielung des Amtspokals in Straßenhaus

1957/58

:

Abstieg in die 2.Kreisklasse.

     

1960



:



Im Rahmen einer Klassenneueinteilung wird der SV- Thalhausen als Tabellenfünfter in die C-Klasse abgestuft.

In Bonefeld wurde zum zweiten Mal der Amtspokal gewonnen.

1960/61

:

Kreismeister der C-Klassen und Aufstieg in die zweite Kreisklasse.

     

1967

:

Die Blau-Weißen gewinnen nach langer Zeit mal wieder den Amtspokal in Straßenhaus.

1969/70

:

Aufstieg in die erste Kreisklasse durch einen 6:0 Sieg über Gladbach.

1971



:



Sieger der ersten Kreisklasse und Gewinn der Kreismeisterschaft nach einem 2:1 Sieg über Hundsangen.

Pokalsieg in Ehlscheid.

     

1975/76

:

Aufstieg der Senioren in die Bezirksliga Ost und Gewinn des Amtspokals.

1977



:



Zum 55jährigen Geburtstages des SV- Thalhausen kann eine Prominentenelf mit Namenhaften Spieler wie Uwe Seeler, Helmut Haller, Horst Eckel, Lothar Emmerich und Siggi Held engagiert werden. Vor über 3000 Zuschauern siegten die ehemaligen Profifußballer 4:3.

1977/78

:

Im Rahmen einer Klassenneueinteilung wurde der SV- Thalhausen als dreizehnter der Bezirksliga Ost in die neue Landesliga Nord eingegliedert.

1983

:

Abstieg des SV- Thalhausen bis in die A-Klasse, dennoch Sieg des Amtspokals in Straßenhaus.

1983/84

:

Aufstieg in die Bezirksliga

1984/85

:

Das Ziel „Klassenerhalt“ kann nicht realisiert werden und der SV- Thalhausen stieg somit wieder ab.

1989



:



Als Vorletzter der A-Klasse konnte die Mannschaft in der Relegation den Abstieg verhindern.

Abstieg in die B- Klasse

1994/95


:


Ein zwölfter Platz in der B- Klasse bedeutet die Teilnahme an der Relegationsrunde in der sich der SV- Thalhausen nicht durchsetzten kann. Dies bedeutet den Abstieg in die C-Klasse.

2006

:

Am letzten Spieltag der Spielzeit 2005/2006 verlor man das Relegationsspiel und stieg in die D-Klasse ab.

2007

:

Nach nur einem Jahr in der Kreisklasse D gelang dem SVT der direkte Wiederaufstieg in die C-Klasse.

2011

 

 

:

 

 

 

 

 

 

Im Relegationsspiel in Leutesdorf wurde der Aufstieg in die B-Klasse gefeiert.

 

 

 


 

Der SV Thalhausen wird unterstüzt durch:

Aktuelle Infos des SVT findet Ihr auch bei Facebook:

Spielvorschau

Vereinsadresse

SV Thalhausen
Auf dem alten Garten 1
56584 Thalhausen

Kontakt

E-Mail: info@sv-thalhausen.de

 

Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV Thalhausen